6. Sitzung der IV. Kreissynode

Laden Sie hier das Protokoll der Sitzung vom 23. April runter!


Die Kreissynode des Kirchenkreises Egeln kam am 23. April zu ihrer 6. Sitzung in Oschersleben zusammen.

"Segen auf weitem Land" - Neues Buch über die Kirchen des Kirchenkreises


Schon vor 13 Jahren gab es ein Buch über die Kirchen des Kirchenkreises Egeln. Pünktlich zum "Welttag des Buches" erscheint am 23. April 2016 das neue Kirchenkreisbuch des Kirchenkreises Egeln. Es ist keine Neuauflage des alten geworden sondern ein ganz neues. Das war nötig, weil sich viele Kirchen im Kirchenkreis in den vergangenen Jahren verschönert und verbessert haben. Das neue Kirchenkreisbuch ist so auch ein Dokument des vielfältigen Engagements von Kirche und Gemeinden für ihre Kirchen geworden.

Es stehen in diesem Buch weniger aktuelle Geschehnisse in den Kirchengemeinden. Dafür aber auch mehr als reine kunsthistorische Informationen. Das Buch enthält auch geistliche Ausführungen über die Bedeutung einzelner Aspekte der Gebäude. Die Kombination aus Information und geistlichen Impuls macht dieses Buch auf allen 320 Seiten zu etwas besonderem. So kann das Buch zur Freude und zur Werbung für die Schätze des Kirchenkreises dienen.

Verleger und Hersteller des Buches, Jürgen Pietsch vom Verlag Edition Akanthus, hat selber alle 144 Kirchengebäude gesehen und fotografiert und beschreibt seinen Weg durch den Kirchenkreis als einen Pilgerweg durch die vielen Räume. Es sind ca. 4000 Fotos entstanden, von denen 420 sich im Buch wiederfinden. Das Buch hilft seinen Lesern, die Schönheit der Gebäude und die Schönheit ihrer Bedeutung zu entdecken.

Sowohl das Redaktionsteam als auch der Verleger beenden mit der Vorstellung dieses Buches über ein Jahr Vorbereitungszeit und stellen fest, dass im Kirchenkreis Egeln viel "Segen auf weitem Land" zu finden ist. Das Buch steht zunächste den Kirchengemeinden zur Verfügung. Es wird im Sommer auch in den Buchhandel kommen.

Reformationsjubiläum 2017 - Kirchentag auf dem Weg in Magdeburg


Ein weiterer Schwerpunkt der Synode war das anstehende Reformationsjubiläum. Ilka Ißermann, Projektkoordinatorin für das Reformationsjubiläum 2017 im Kirchenkreis Magdeburg, informierte über den Kirchentag auf dem Weg vom 25. bis zum 28. Mai 2017 in Magdeburg. Grundlage für den Kirchentag 2017 war, dass die Orte der Reformation im Mittelpunkt stehen sollten. In der EKM finden alleine vier Kirchentage statt. In allen finden die Kirchentage in den Städten statt - so auch in Magdeburg.

Die Kirchentage beginnen Himmelfahrt 2017 mit einem an allen Orten zeitgleich stattfindenden Gottesdienst. Durch die drei Tage Kirchentag ziehen sich Begegnungen, Musik, Gebet, Andachten in der ganzen Stadt.

Am Sonntag, dem 28. Mai 2017 werden 300.000 Menschen zu einem zentralen Festgottesdienst in Wittenberg erwartet. Sie machen sich teilweise schon in der Nacht auf den Weg dorthin.

Durch die Reformation sind in Magdeburg viele Druckereien entstanden. Die Medienrevolution von damals wird im Zeitalter der digitalen Medienrevolution beim Kirchentag aufgegriffen: Thema auf dem Kirchentag in Magdeburg sind deshalb die modernen Medien. Medien werden in ihren verschiedenen Zusammenhängen betrachtet. Prägend waren auch Kriege in Magdeburg. Das Thema Frieden, Krieg und Religion wird ein eigenes Zentrum beim Kirchentag haben. Auch hier wird über die Rolle der Medien im Krieg reflektiert. Weiter gibt ein Zentrum für Kinder, Familien, Jugend und Sport. Auch hier wird es schwerpunktmäßig um Medienkompetenz heute gehen.

Bis zum 1. Juni 2016 können sich interessierte unter www.r2017.org/mitmachen anmelden.

Herausforderung der Organisatoren ist die Unterbringung. Es werden 1000 Privatquartiere und 26 Schulen als Gemeinschaftsquartiere gesucht. Sollte das in der Stadt nicht gehen, wollen die Organisatoren möglicherweise auf Nachbarstädte und Gemeinden zugehen.

Abschied und Neubeginn im Bildungsreferat


Der Bildungsreferent des Kirchenkreises Egeln legte der Synode seinen letzten Bericht vor. Nach 14 Dienstjahren endet diese Beauftragung für Pfarrer Raimund Müller Busse in diesem Jahr. Zu seinen Aufgaben gehören die systematische Förderung von Bildungsangeboten durch den Kirchenkreis und die Begleitung der Gemeindepädagoginnen und -pädagogen und die Stellenplanung für diesen Arbeitsbereich. Bildung im Kirchenkreis Egeln ist durch die Einrichtung des Bildungsreferates klar generationsübergreifend für alle verstanden worden. Dies wird auch so weiter gehen. Ab dem 1. Oktober wird Ekkehard Weber, bisher Referent für Kindergottesdienstarbeit im Landesjugendpfarramt der EKM, die Arbeit im Bildungsreferat fortsetzen.

Stellenplanung im Kirchenkreis Egeln


Der Stellenplanausschuss des Kirchenkreises arbeitet zurzeit an einer neuen Planung für die Jahre 2017-2023. Angesichts der zu erwartenden Veränderungen wird über eine stärkere Regionalisierung nachgedacht. Herausforderung stellt das Jahr 2019 dar, ab dem zwei Stellen zusätzlich reduziert werden müssen. Entscheidungen liegen hier noch nicht vor und sollen gemeinsam mit den Synodalen und den Gemeindekirchenräten entwickelt und getragen werden.
Aktuelle Vakanzen im Kirchenkreis stellen zusätzliche Belastungen dar. Deshalb hat die Kreissynode auf dieser Sitzung eine Vertretungsdienststelle für den Kirchenkreis beschlossen, um Mitarbeitende zu entlasten.

Ausgeglichener Haushalt 2015


Erika von Knorre, Amtsleiterin des neugegründeten Kreiskirchenamts Harz-Börde, stellte die Jahresrechnung 2015 vor. Das Amt ist für die Verwaltung der Kirchenkreise Halberstadt und Egeln zuständig. Ihre erste Vorstellung der Jahresrechnung war auch gleichzeitig ihre letzte. Sie geht im Herbst in den Ruhestand. Nachfolgerin wird Alexandra Hosenfeld, die als Gast bei der Synode anwesend war. Das Gesamtvolumen der Ein- und Ausgaben des Kirchenkreises Egeln hatte im Jahr 2015 einen Umfang von 7,4 Millionen Euro. Der größte Anteil fließt in Personalkosten und den Baulastfond, der für die Erhaltung der zahlreichen Gebäude des Kirchenkreises zur Verfügung steht.

Die Kollekte, die auf jeder Kreissynode eingesammelt wird, ist für die Notfallseelsorgearbeit im Salzlandkreis und Bördekreis bestimmt und betrug 310,45€.

Die Kreissynode ist, neben dem Kreiskirchenrat und dem Superintendenten ein Leitungsorgan des Kirchenkreises. Durch sie nehmen die Kirchengemeinden und Dienstbereiche (Pfarrkonvent, Konvent der Gemeindepädagogen, Konvent der Kirchenmusiker, Diakonie, Kindertagesstätten und Kreiskirchenamt) an der Leitung des Kirchenkreises teil. Vereinfacht gesagt, ist die Kreissynode das Parlament des Kirchenkreises.

23.04.2015, Holger Holtz, Beauftragter für die Öffentlichkeitsarbeit im Kirchenkreis Egeln, Büro: Stephanikirchhof 9, Telefon: 03473-888140, Handy: 01573-1679161, FAX: 03473 888141, Email: presse@kirchenkreis‐egeln.de, Internet: www.kirchenkreis‐egeln.de Der vorliegende Text und die Fotos (von Holger Holtz) können zur Publikation genutzt werden. Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

 


-----------------------------------------------------------------------------

Hier alle Unterlagen zum Download:


1. Einladungsschreiben
2. Vorläufige Tagesordnung
3. Legitimationsbericht
4. aktualisiertes Mitgliederverzeichnis
5. Bericht des Bildungsreferenten
6. Beschluss zur Einrichtung einer Vertretungspfarrstelle
7. Wahl des zweiten stellvertretenden Mitgliedes des Kreiskirchenrates



 

Fotogalerie

DSC_4390 DSC_4393 DSC_4394 DSC_4400 DSC_4402 DSC_4404 DSC_4406 DSC_4412 DSC_4413 DSC_4420 DSC_4422 DSC_4426 DSC_4429

 

Gemeindesuche

 

Aktuelles

weitere Nachrichten

 

Losung & Lehrtext

18.08.2017
Ihr werdet mit Freuden Wasser schöpfen aus den Brunnen des Heils. Jesus spricht: Wen da dürstet, der komme zu mir und trinke! Wer an mich glaubt, wie die Schrift sagt, von dessen Leib werden Ströme lebendigen Wassers fließen.
Jesaja 12,3 Johannes 7,37-38

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen