Susanne Trittel nach 19 Jahren Dienst verabschiedet

(24.08.2017) — Holger Holtz

Am 24. August wurde die langjährige Amtsleiterin Susanne Trittel in die Ruhephase der Altersteilzeit verabschiedet. In einem Gottesdienst, der von der Superintendentin des Kirchenkreises Halberstadt, Angelika Zädow, und von Superintendent Matthias Porzelle geleitet wurde, verfolgten gut 60 Gäste aus dem Kreiskirchenamt und den Gemeinden, die Entpflichtung und wünschten Susanne Trittel Gottes Segen für ihren weiteren Weg.

Matthias Porzelle predigte über Markus 10, 35-35 - eine Bibelpassage, die Luther mit den Worten "Vom Herrschen und Dienen" überschrieb. Er beschrieb, dass beides in der Welt und in der Kirche gleichermaßen geschieht und genauso eine Herausforderung für beide ist. Jesus ruft zu einem verantwortlichen Umgang mit dem Herrschen und Dienen auf. Unter dem Kreuz Christi als Zeichen sehen wir Mögliches und Scheitern von beidem.

Susanne Trittel hatte 19 Jahre lang eine Aufgabe zuerst des Dienens aber auch auch des Herrschens. Zu wissen, was wann nötig ist, ist eine große Herausforderung, die sie sich erfolgreich gestellt hat. In ihrer Arbeit sind Mut und Demut zu sehen. Sie hat sich für ihre Aufgabenbereiche eingesetzt und konnte sich trotzdem zurücknehmen.

Das wird Aufgabe auch in Zukunft auf allen Ebenen kirchlichen Handelns sein - angesichts der Herausforderung der Gegenwart und Zukunft für unsere Landeskirche, den Kirchenkreis und die Kirchengemeinden. Dabei nimmt das Dienen einen wichtigen Raum ein - mit Mut und Demut können wir die Zukunft unserer Kirche bewahren. Der Dienst von Susanne Trittel ist ein gelungenes Beispiel dafür.

Den Worten und Segenswünschen aus dem Gottesdienst schlossen sich weitere Grußwort-Redner an. Anschließend lockte ein gemütlicher Empfang vor der St. Jacobi Kirche in Wanzleben zum verweilen.

Der dienstliche Weg von Frau Trittel im kirchenkreislichen Dienst begann 1998 in Haldensleben und führte sie 1999 nach Wanzleben. Eine der größten Herausforderungen der frühen Jahre war das Zusammenführen der Kreiskirchenämter aus Schönebeck und Aschersleben. Ihrer Initiative ist es zu verdanken, dass nun auch die Kirchenkreise Egeln und Halberstadt zusammen ein gemeinsames Kreiskirchenamt betreiben: das Kreiskirchenamt Harz-Börde.

Mit dem heutigen Tag wird Susanne Trittel zuerst noch ihren Resturlaub antreten und anschließend in die Ruhephase der Altersteilzeit gehen.

Wir alle sagen auch auf diesem Wege DANKE für Ihren segensreichen Dienst und wünschen Ihnen Gottes Segen!

 

Fotogalerie

klein_015 klein_016 klein_017 klein_018 klein_020 klein_019 klein_021 klein_022 klein_023 klein_024 klein_025 klein_026 klein_027 klein_028 klein_029 klein_030 klein_031 klein_032 klein_033 klein_034 klein_035

 


 

Gemeindesuche

 

Aktuelles

weitere Nachrichten

 

Losung & Lehrtext

21.09.2017
Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und hernach lange sitzet und esset euer Brot mit Sorgen; denn seinen Freunden gibt er es im Schlaf. Mein Gott wird all eurem Mangel abhelfen nach seinem Reichtum in Herrlichkeit in Christus Jesus.
Psalm 127,2 Philipper 4,19

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen