Herbstzeit - Musicalzeit

(11.10.2017) — Holger Holtz

In diesen Herbstferien wird wieder kräftig Musik gemacht, gesungen und getanzt. Am kommenden Wochenende kommen gleich zwei Musicals zur Aufführung. Während in diesen Tagen in Aschersleben am Musical "Abraham und Sara - versprochen ist versprochen" gearbeitet wird, laufen in Schönebeck die Vorbereitungen für das Adonia Musical "Josef".

In Schönebeck sind 70 junge Menschen, vereint als Adonia-Projektchor und Band, am Samstag, 14.10.2017 um 18.30 Uhr in der St.-Jakobi-Kirche (Breiteweg 26) zu erleben. Veranstalter sind die Kirchengemeinden in Schönebeck und die Jugendorganisation Adonia e.V.

Von seinen eifersüchtigen Brüdern beinahe umgebracht. Als Sklave nach Ägypten verkauft. Später unschuldig im Gefängnis. Hat Gott ihn verlassen? Doch Josefs Geschichte ist noch nicht zu Ende. Wie aus dem Nichts wird er zum zweithöchsten Mann des Landes. Weise, erfolgreich und mächtig. Doch der Schmerz bleibt: Der Verlust seiner Heimat, der Hass seiner Familie. Ist Versöhnung möglich?
Die biblische Geschichte von Josef und seinen Brüdern bietet alles, was ein Musical braucht. In 12 brandneuen Songs haben die Komponisten von Adonia ein emotionales Stück geschrieben, das alle Generationen in seinen Bann zieht, begeistert und berührt. Aufgeführt von 70 jungen Talenten aus Sachsen-Anhalt: Chor, Live-Band, Theater und Tanz.

Theater und Tanz, eine coole Projektband und ein großer Chor - das ist Adonia. Die 70 Mitwirkenden haben sich für ein sogenanntes Musicalcamp angemeldet und vor zwei Monaten CD und Noten des Musicals erhalten, um die Lieder bereits zuhause zu üben. In einem intensiven Probecamp wird das 90-minütige Programm einstudiert. Und das Ergebnis ist erstaunlich: Die Jugendlichen sind nicht nur hoch motiviert und begabt, ihre Auftritte begeistern auch durch eine hohe Professionalität.

In Aschersleben sind 50 Mitwirkende (Kinder, Jugendliche, Erwachsene) unter der Leitung von Jürgen Groth beteiligt, um das Musical rund um die Geschichte von Abraham und Sara zu präsentieren.

Einen langen und abenteuerlichen Weg müssen Abraham und Sara zurücklegen, bis sie endlich das versprochene Land erreichen und ihr größter Wunsch nach einem Sohn und Erben in Erfüllung geht. Abraham und seine Frau Sara folgen dem Befehl Gottes. Gemeinsam mit ihrem Neffen Lot verlassen sie ihre Heimat.

Gott verspricht Abraham Nachkommen so zahlreich, wie Sterne am Himmel zu sehen sind.Doch wie soll das gehen? Beide sind schon recht alt und bisher kinderlos geblieben sind?

Doch Gott plant anders. Abraham und Sara erleben auf ihrem Weg ins verheißene Land viele Verwicklungen, Missverständnisse , Gefahren und Abenteuer. Auch die ersehnte Geburt ihres ersten Sohnes, den sie Isaak nennen, dürfen sie feiern. Eine spannende Geschichte um Mut und Gottvertrauen.

Aufführungen:

Samstag, 14.10., um 17:00 Uhr, Sixtuskirche Ermsleben
Sonntag, 15.10., um 10:00 Uhr, Kulturhaus Nachterstedt (Lindenstraße, neben dem Rathaus)

 


 

Gemeindesuche

 

Aktuelles

weitere Nachrichten

 

Losung & Lehrtext

23.10.2017
Befiehl dem HERRN deine Werke, so wird dein Vorhaben gelingen. Gott ist’s, der in euch wirkt beides, das Wollen und das Vollbringen, nach seinem Wohlgefallen.
Sprüche 16,3 Philipper 2,13

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen