Weihnachten leuchten lassen

(18.01.2017) — Holger Holtz
Gedanken von Erik Hannen, Präses der Kreissynode. Liebe Leserinnen und Leser, jedes Jahr freue ich mich, wenn im Advent meine Stadt Oschersleben weihnachtlich geschmückt ist. Neben dem Rathaus wird ein großer Weihnachtsbaum aufgestellt. Lichterketten überspannen zu weiten Teilen die Halberstädter Straße, die als zentrale Einkaufsstraße die Innenstadt durchzieht. Die Geschäfte sind noch mehr herausgeputzt als sonst. Weiterlesen

 


Darf man das?

(07.01.2017) — Holger Holtz

Gedanken von Pfarrer Peter Eichfeld, Aschersleben. Heilig Abend - Gottesdienst in Sachsen-Anhalt. Der Pfarrer liest die Weihnachtsgeschichte auf deutsch, dann lässt er einen syrischen Flüchtling die Weihnachtsgeschichte in seiner Muttersprache lesen und weist darauf hin, dass ja auch der Statthalter in der Weihnachtsgeschichte seinen Regierungssitz in Syrien hatte. Aber einige verlassen die Kirche.

Weiterlesen

 


Weihnachten geht weiter...

(24.12.2016) — Holger Holtz

Allen Leserinnen und Lesern unserer Homepage und der Facebook-Seite wünschen wir vom Kirchenkreis Egeln gesegnete Weihnachtstage! In den Gottesdiensten unserer Gemeinden erklingt in diesen Tagen eine wichtige Botschaft für uns alle: die Vision vom Frieden bleibt in Jesus Christus lebendig. UND: Weihnachten geht weiter...

Weiterlesen

 


Begegnungen in Aschersleben - Menschenrecht und Asyl

(20.12.2016) — Holger Holtz

Am 17. Dezember fanden wieder die "Begegnungen in Aschersleben" statt. Dabei wurde das Thema "Menschenrecht" aus theologischer und juristischer Perspektive beleuchtet. Nicole Gallinat stellte die neue ProAsyl Ausstellung zum Thema "Asyl ist Menschenrecht" vor, die der Kirchenkreis in zweifacher Ausführung vorrätig hat. Sie kann über Frau Gallinat oder Herrn Stieglitz ausgeliehen werden. Lesen Sie hier den MZ-Artikel zur Veranstaltung.

Weiterlesen

 


Reaktion auf den Terroranschlag in Berlin

(20.12.2016) — Holger Holtz

Zum Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin äußert sich die Landesbischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) wie folgt:

"Ich bin tief erschüttert und habe großes Mitgefühl für die Angehörigen der Getöteten und die Verletzten. Ich schließe sie in mein Gebet ein, genauso wie die vielen Rettungskräfte, die schnell zur Stelle waren. Der Anschlag trifft Menschen, die in Vorfreude auf Weihnachten unterwegs waren. Die Gewalt und der sinnlose Tod von vielen Menschen überschatten das Fest. Sie zeigen, wie sehr wir Licht und Frieden und gegenseitigen Respekt und Mitmenschlichkeit brauchen."

Beten wir auch in in unseren Gemeinden für die Opfer und für den Frieden, dessen Sehnsucht Jesus Christus in uns geweckt hat und immer neu wecken möge.

Weiterlesen

 


1 - 2 - 3 ... 14 - [15] - 16 ... 33 - 34 - 35

 

Gemeindesuche

 

Aktuelles

weitere Nachrichten

 

Losung & Lehrtext

18.11.2017
Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht, und über denen, die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell. Jesus Christus hat sich selbst für uns gegeben, damit er uns erlöste von aller Ungerechtigkeit und reinigte sich selbst ein Volk zum Eigentum, das eifrig wäre zu guten Werken.
Jesaja 9,1 Titus 2,14

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen