Gemeindezentrum St. Jakobi

Pfarrer Johannes Beyer

Schönebeck Stadt
Breiteweg 33
39218 Schönebeck

Fon 03928 - 42 32 67
Fax 03928 - 42 45 81
mob 0160 - 94 91 52 76

st-jakobi-pfarrer@t-online.de

 

Gemeindezentrum St. Jakobi
Das Gemeindezentrum wurde erbaut, nachdem in der Altstadt ein ganzes Quartier abgerissen worden war und auch das bisherige Gemeindehaus in der Steinstraße nicht mehr existierte.
Die Einweihung war 1995 und bis heute ist die St.-Jakobi-Gemeinde sehr glücklich über die Möglichkeiten, die solch ein Haus bietet. 
Wir feiern hier wunderbare Gottesdienste für jung und alt und das Haus wird an fast jedem Tag durch die verschiedensten Gemeindegruppen genutzt. 













Am 01.09.2000 wurde nach gründlicher Vorarbeit unter Einbeziehung der gesamten Gemeinde der Schönebecker Künstler Christof Grüger mit der Gestaltung des Saales durch 12 textile Wandbehänge beauftragt. Im Mai 2005 wurde in einem feierlichen Gottesdienst mit Landesbischof Axel Noack das gesamte Kunstwerk eingeweiht.
Nach der Fertigstellung des zentralen Wandbehanges war es 2002 zu massiven Protesten von einigen Gemeindegliedern und auch aus dem ökumenischen Umfeld gekommen. Die Kritik richtete sich hauptsächlich gegen die Aussage des Künstlers, es gäbe nur einen Gott, der sich zu verschiedenene Zeiten in verschiedener Weise den Menschen geoffenbart habe.
Leider konnten wir die Frage, ob es wirklich nur einen Gott gibt, bis heute nicht abschließend klären - so daß wir weiter auf unsere jeweiligen ganz menschlichen und unvollkommenen Erkenntnisse und Sichtweisen angewiesen sind. 

Hymnus in Anbetung der Allerheiligsten Dreifaltigkeit

 

Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs!

"Aton" warst Du im alten Ägypten -

zu Mose sprachst Du im brennenden Busch -

durch Maria wurdest Du Mensch in Jesus,

der mit Dir lebt und wirkt

durch den Heiligen Geist -

Mohammed erkannte Dich in der Wüste

und gab Dir den Namen "Allah" -

ich nun sehe Dein Wirken im All

ausgebreitet über die Völker, die Sterne, die Welt -

Urgrund des Seins, Allvater über den Himmeln!

Gewaltiger, Verherrlichter, Wundervoller

Gott

als deine Allmacht "Licht" sprach, Zeit zeugte und Raum,

der zur Mutter wurde, die aus Sonnen Atome gebar

in unendlicher Fülle - Mater, Materia, Galaxis -

Du lichter Milchstrom sternenbestreuter Nacht!

Zur Erde geronnen wie ihre 8 Perlengeschwister,

die um die Sonne kreisen mit Monden und Ringen geschmückt!

Oh Heiland und Herr!

In Dir kann ich Ihn lieben, der in Unendlichkeit thront

zu Ihm kann ich sprechen, wie Du die Menschen gelehrt:

Vater unser im Himmel.

Geheiligt werde Dein Name.

Dein Reich komme.

Dein Wille geschehe,

wie im Himmel, so auf Erden.

Unser tägliches Brot gib uns heute,

und vergib uns unsere Schuld,

wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.

Und führe uns nicht in Versuchung,

sondern erlöse uns von dem Bösen.

Denn Dein ist das Reich und die Kraft

und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.

 

Christoph Grüger

AD 2000






 

Gemeindesuche

 

Schönebeck-Stadt | zur Karte

 

Aktuelles

weitere Nachrichten

 

Losung & Lehrtext

18.08.2017
Ihr werdet mit Freuden Wasser schöpfen aus den Brunnen des Heils. Jesus spricht: Wen da dürstet, der komme zu mir und trinke! Wer an mich glaubt, wie die Schrift sagt, von dessen Leib werden Ströme lebendigen Wassers fließen.
Jesaja 12,3 Johannes 7,37-38

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen