2015 - Handwerk, Technik, Industrie

Was Kirche zusammenhält


Anlässlich des "Tag des Offenen Denkmals" am 13. September 2015 wollen wir Sie wieder
einladen, unsere Denkmäler zum Nachdenken zu öffnen. Wie könnten wir das
besser machen als mit dem, wofür unsere Kirchen gebaut wurden -
miteinander Gott zu loben und ihn in die Mitte unseres Lebens zu stellen.

Was hält die Kirche zusammen?

Die Bilder, die sie auf dem Titelblatt des Liedheftes und auf den Postkarten
sehen, greifen das diesjährige Motto des Tags des offenen Denkmals auf:
Handwerk, Technik, Industrie. Oft sehen wir in den Kirchen hauptsächlich auf die Kunstwerke und die schöne Ausgestaltung. Dabei steckt in fast allen Bauteilen und Einrichtungsgegenständen viel handwerkliches Geschick und technischer Sachverstand. Daher wollen wir in diesem Jahr einmal den Blick
auf diese Seite unserer Kirchen richten und die Kircheneinrichtung von innen, von der Rückseite oder ganz aus der Nähe betrachten.

Dazu gibt es die Postkarten mit denen ein Preisausschreiben verbunden ist. Jede Detailaufnahme gehört zu einem Gegenstand, der sich in fast jeder Kirche wiederfindet. Die richtige Zuordnung gilt es zu erraten. Die Karten können bis zum 31. Oktober in der Superintendentur in Egeln eingeschickt werden. Aus den richtigen Einsendungen werden fünf Exemplare des neuen Buchs über die Kirchen des Kirchenkreises Egeln verlost, sobald dieses
erschienen ist. Die Auflösung finden Sie nach dem 31. Oktober auch auf der Internetseite des Kirchenkreises Egeln.

Einen gesegneten Gottesdienst wünscht Ihnen das Vorbreitungsteam aus dem
Kirchenkreis Egeln

Pfrn. Friederike Holtz
Pfr. Urich Lörzer

Pfr. Michael Weber



___________________________________________________________________________

Download


Teilnehmerheft (PDF, 256 kB)
Mitarbeiterheft (PDF, 963 kB)
Postkarte (PDF, 109 kB)

01 Vorspiel
02 Tut mir auf die schöne Pforte
03 Such wer da will, ein ander Ziel
04 Nun danket alle Gott
05 Ich lobe dich von ganzer Seelen
06 Ach bleib mit deiner Gnade
07 BWV 615 In Dir Ist Freude




 

Gemeindesuche

 

Aktuelles

weitere Nachrichten

 

Losung & Lehrtext

18.11.2017
Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht, und über denen, die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell. Jesus Christus hat sich selbst für uns gegeben, damit er uns erlöste von aller Ungerechtigkeit und reinigte sich selbst ein Volk zum Eigentum, das eifrig wäre zu guten Werken.
Jesaja 9,1 Titus 2,14

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen